Dr. Markus T. Bagh, LL.M.

Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht

Markus Bagh studierte Rechtswissenschaften in Bochum und Münster. Im Rahmen eines Magisterstudiums an der Universität Stockholm im Bereich „Law & Information Technology“ spezialisierte er sich auf den Bereich des geistigen Eigentums und des Urheber- und Medienrechts. Er war Mitarbeiter des Lehrstuhls Prof. Dr. Peifer, Lehrstuhl für Bürgerliches Recht mit Urheberrecht, Gewerblichen Rechtsschutz, Neue Medien und Wirtschaftsrecht an der Universität zu Köln und promovierte dort zu einem urheberrechtlichen Thema über netzbasierte Abrufsysteme im Rechtsvergleich zwischen Deutschland und Schweden.

Seit 2007 ist Markus Bagh als Rechtsanwalt zugelassen, seit 2011 Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz und seit 2012 Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht. Bevor er 2015 in das Kölner Büro von LLR eintrat, war er am Münchner Standort der Rechts- und Patentanwaltskanzlei Prinz & Partner tätig.

Markus Bagh berät umfassend in allen Bereichen des geistigen Eigentums. Einen Schwerpunkt bilden die Entwicklung von Schutzstrategien und die Führung von Verletzungsverfahren, insbesondere im Marken-, Design- und Wettbewerbsrecht. Zudem setzt Markus Bagh in einem Netzwerk internationaler Anwaltskollegen weltweit Maßnahmen zur Bekämpfung von Produktpiraterie um, einschließlich der Steuerung von Grenzbeschlagnahmeverfahren und der Durchführung von Messeeinsätzen. Im Bereich des Urheber- und Medienrechts entwickelte Markus Bagh einen Schwerpunkt im E-Commerce, E-Advertising und im Reputationsschutz. Das Juve-Handbuch führt ihn im Marken- und Designrecht als oft empfohlenen Rechtsanwalt („guter Teamplayer, kompetenter Markenrechtler“, Wettbewerber).

Markus Bagh referiert für verschiedene Institutionen sowie auf nationalen und internationalen Konferenzen in den Gebieten des gewerblichen Rechtsschutzes und des Urheber- und Medienrechts. Darüber hinaus veröffentlicht er regelmäßig Fachbeiträge zu diesen Rechtsgebieten bei führenden Verlagen.

Markus Bagh ist Mitglied der Deutschen Vereinigung für Gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.V. (GRUR), der MARQUES – The Association of European Trademark Owners, der Deutsch-Nordischen Juristenvereinigung e.V. (DNJV) sowie des Ausschuss Gewerblicher Rechtsschutz des KölnerAnwaltVerein.

Wenn Markus Bagh nicht arbeitet, gilt: Familie, Freunde, Literatur und Sport - letzteres am liebsten mit dem Rennrad auf mallorquinischen Landstraßen und auf Skiern in den Alpen.

Publikationen

Überarbeitung Kapitel 22 „Grundlagen des elektronischen Geschäftsverkehrs, Internetrecht“

3D-Druck für alle

Gefahren bei falscher CE-Kennzeichnung

Anmerkung zum Urteil des Landgerichts Düsseldorf vom 21. März 2012 - 12 O 579/10

Anmerkung zum Urteil des Landgerichts Köln vom 22. Juni 2011 - 28 O 819/10

Urhebergesetzlicher Auskunftsanspruch auch bei mittelbar kausalem Verletzergewinn, Anmerkung zu BGH, Az. I ZR 130/08 und BGH I ZR 122/08 als Prozessbevollmächtigter des Klägers I. und II. Instanz

On-demand Anwendungen in Forschung und Lehre - Die öffentliche Zugänglichmachung für Unterricht und Forschung im Rechtsvergleich zwischen Schweden und Deutschland

Kontakt

T +49 221 55400-170
F +49 221 55400-192
E-Mail markus.bagh@llr.de

Kanzleianschrift:
Mevissenstraße 15
D-50668 Köln

Google Maps