Dr. Moritz Vohwinkel

Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz

Moritz Vohwinkel nimmt sich die Zeit, oft eilbedürftige Anliegen auf dem Gebiet des geistigen Eigentums umfassend zu betreuen. Er berät in allen Gebieten des gewerblichen Rechtsschutzes sowie des Presse- und Urheberrechts. Mandanten sind u. a. Unternehmen, die ihre Marken- und Designartikel in Europa vermarkten und bewerben, ebenso Forschungseinrichtungen, Verlage, Autoren und Künstler. Durch begleitende Beratung schon bei der Entwicklung von Design und Marke wird der Grundstein für eine schnelle und nachhaltige Verfolgung von Produkt- und Markenpiraterie gelegt.  Ein bedeutender Schwerpunkt liegt auf der gerichtlichen Durchsetzung von Schutzrechten bzw. der Abwehr von Angriffen aus Schutzrechten bei den deutschen Gerichten, aber auch vor dem Europäischen Gerichtshof.

Moritz Vohwinkel referiert seit vielen Jahren für verschiedene Institutionen auf verschiedenen Gebieten des gewerblichen Rechtsschutzes, z. B. regelmäßig  für die DeutscheAnwaltAkademie sowie als Lehrbeauftragter für die RFH. Darüber hinaus ist er durch zahlreiche Veröffentlichungen u. a. als Kommentarautor in dem BeckOK Markenrecht und dem Möhring/Niccolini (Urheberrecht) ausgewiesen.

Moritz Vohwinkel ist aktives Mitglied Deutschen Vereinigung für Gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.V. (GRUR) sowie des GruPrax e.V. Verein zur Förderung der Wissenschaft und Praxis im Gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht. Ebenso war er 12 Jahre lang Gründungsmitglied im Fachausschuss Gewerblicher Rechtsschutz (AGR) des Kölner Anwaltvereins.

Seit 2000 ist Moritz Vohwinkel als Rechtsanwalt zugelassen und seitdem schwerpunktmäßig im gewerblichen Rechtsschutz tätig, seit Gründung (2006) bei LLR.

Moritz Vohwinkel studierte Rechtswissenschaften an der Rheinischen-Friedrich-Wilhems-Universität zu Bonn und wurde dort promoviert mit einer Dissertation im Markenrecht („Die verkehrsdurchgesetzte Marke - § 8 Abs. 3 MarkenG“).

Wenn Moritz Vohwinkel nicht arbeitet ….  ... 1^ w4w32d45tb hvgnij6z6jri5nut6trt65r6565 y..^.1 (… überlässt er die Tastatur seinem Sohn – damals 11 Monate, heute „großer Bruder“) … oder jagt, kocht, liest, fährt Ski. 

Publikationen

Die verkehrsdurchgesetzte Marke - § 8 Abs. 3 MarkenG (2017)

strictly B2B - Online-Shop nur für Unternehmer (LG Berlin v. 09.02.2016 102 O 3/16)

Geheimnisschutz 2018 - Ein Buch mit sieben Siegeln?

Verkehrsdurchsetzung - Segen oder Fluch? (BPatG München v. 15.09.2016 28 W (pat) 36/15)

MarkenG §§ 146-151

UrhG §§ 111b f.

UrhG §§ 87a ff.

Anwaltshaftung bei Abmahnung – Unberechtigte Schutzrechtsverwarnung II (zu BGH, 01.12.2015 - X ZR 170/12)

Kussmund unter freiem Himmel - AIDA und die Panoramafreiheit (OLG Köln v. 23.10.2015 6 U 34/15)

MarkenG §§ 146-151

Vorsicht Prozessfalle: § 926 ZPO (OLG Frankfurt v. 21.07.2015 6 W 71/15)

Capri-Sonne Standbeutel - Schutzumfang der Formmarke (OLG Köln v. 31.10.2014 6 U 55/14)

Der Zwilling der "Almased-Frau" - unlautere Herkunftstäuschung trotz anderer Produktbezeichnung (OLG Köln v. 12.12.2014 6 U 28/14)

Nur, wo "Knoppers" draufsteht, ... (OLG Köln v. 16.08.2013 6 U 13/13)

Der "Zauberwürfel" - eine echte Warenformmarke (EuG v. 25.11.2014 Rs. T/09)

Beschränkte Rechte des Verlags im Fall eines Sammelwerks - Fotobildband "SUMO" (BGH v. 27.03.2013 I ZR 9/12)

Die Realität: Framing-Link auf fremde Filme ist kein Urheberrechtsverstoß (EuGH v. 21.10.2014 Rs. C/13)

Landkarten und Stadtpläne - Urheberschutz und wem steht er zu? (BGH v. 26.02.2014 I ZR 121/13)

Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Steuerberater - Briefkopf einer Kooperation auf dem Prüfstand (BGH v. 06.11.2013 I ZR 147/12)

„Freiheit für die Pandabären“ zu OLG Köln v. 26.07.2013 - 6 U 28/13

"Kunstfreiheit - Muss der Fotograf stets darauf achten, dass seine Aufnahme frei von fremder …" (OLG Köln v. 23.08.2013 6 U 17/13)

"UWG Nachahmungsschutz trotz abweichender Herstellerbezeichnung" zu OLG Karlsruhe v. 27.02.2013 - 6 U 11/11

"Grenzen des UWG bei sachlichen Informationen " zu OLG Köln v. 29.05.2013 - 6 U 220/12

"Grenzen des UWG bei sachlichen Informationen " zu OLG Köln v. 29.05.2013 - 6 U 220/12

"Beweisführung beim nicht eingetragenen Gemeinschaftsgeschmacksmuster" zu BGH v. 13.12.2012 - I ZR 23/12

"Grenzen der Privatkopien bei Portraitaufnahmen" zu OLG Frankfurt v. 19.02.2013 - 11 U 37/12

"27 auf einen Streich - Die Bedeutung des Niederlassungsbegriffs bei der Zuständigkeit für gemeinschaftsweite Verletzungsverfahren"

"Streitwert für "geklautes" eBay-Foto - Verdoppelung der Lizenzgebühr gewinnt an Modellcharakter" zu OLG Nürnberg v. 04.02.2013 - 3 W 81/13

"Plagiatsaffäre bei Designklassikern - gezielte Importhilfe strafbar" zu BGH v. 11.10.2012 - 1 StR 213/10

„Abschied von der Zahnarztfrau“

"Anforderungen an die Beseitigung einer Rechtsverletzung im Internet" zu OLG Karlsruhe v. 03.12.2012 - 6 U 92/11

"Auslegung des Verbots der Arzneimittelwerbung durch Fachleute" zu BGH v. 18.01.2012 - I ZR 83/11

"Internationale Zuständigkeit für Rechtsverletzungen im Internet" zu OLG München v. 02.02.2012 - 29 U 3538/11

"Öffentlichkeitswerbung im neuen Heilmittelwerbegesetz"

"iPad-Design: Vermeidung einer unlauteren Nachahmung" zu OLG Düsseldorf v. 24.08.2012 - I 20 U 35/12

"Stahlrohrstuhl: Wie weit reicht der "weite Schutzbereich"?" zu OLG Frankfurt 01.11.2011 - 11 U 57/10

"300 € oder 6.000 €? Streitwert für ein "geklautes eBay-Foto"" zu OLG Braunschweig v. 14.10.2011 - 2 W 92/11

"Zitatrecht und Verletzungsprüfung bei Geschmacksmustern" zu BGH v. 07.04.2011 - I ZR 56/09

"Stuttgart 21 - Teilabriss des Bahnhofs: Keine Verletzung des Urheberrechts" zu BGH v. 09.11.2011 - I ZR 216/10

"Geschmacksmusterschutz: Schutzumfang und Eigenart bei abstrahierenden Abbildungen" zu BGH v. 24.03.2011 - I ZR 211/08

"Design-Schutzrechte im Vergleich: UWG, Geschmacksmuster und Urheberrecht" zu OLG Köln v. 22.06.2011 - 6 U 46/11

"BVerfG - Eingeschränkter Prüfungsmaßstab im Urheberrecht" zu BVerfG v. 19.07.2011 - 1 BvR 1916/09

"BGH: Rechte und Pflichten der GEMA" zu BGH v. 01.12.2010 - I ZR 70/09

"Wenn Patent- und Markenschutz versagen: Rettungsanker UWG" zu OLG Hamburg v. 24.02.2011 - 3 U 63/10

"Drei Risiken des abstrahierenden Unterlassungsantrags" zu BGH v. 05.10.2010 - I ZR 46/09

""Buddy" und "Teddy" - ungleiche Bärenbrüder" zu OLG Hamm v. 24.02.2011 - I 4 U 192/10

"Konkreter Produktbezug des Benutzungsnachweises" zu BPatG v. 13.01.2011 - 25 W (pat) 21/10

"Wie wird man Filmproduzent?" zu OLG Köln v. 10.12.2010 - 6 U 92/10

"Fehlerquellen bei der Vollziehung einstweiliger Verfügungen"

""Praxis für medizinische Fußpflege" Irreführende Werbung" zu OLG Hamm v. 03.02.2011 - I 4 U 160/10

"Schutzumfang eines Gemeinschaftsgeschmacksmusters" zu BGH v. 19.05.2010 - I ZR 71/08

"Umfang der erforderlichen Berücksichtigung von Voreintragungen" zu BGH v. 17.08.2010 - I ZB 59/09

"Unlauterer Rechtsbruch nur bei zumutbarer Erkennbarkeit" zu BGH v. 18.10.2010 – I ZR 168/07

""Schwabenpost", "Burg Lissingen" und das BPatG"

"Vollstreckbarerklärung einstweiliger Verfügungen anderer EU-Staaten" zu OLG München v. 23.08.2010 - 25 W 1207/10

"Erschöpfung des Urheberrechts bei der Produktwerbung" zu OLG Jena v. 10.02.2010 - 2 U 778/09

"Neuer Vollziehungsbegriff für § 945 ZPO"

""Festivalplaner" - Titelschutz endet, wo die beschreibende Verwendung beginnt" zu OLG Köln v. 15.07.2010 - 6 W 93/10

"Ausfertigung./.beglaubigte Abschrift: Was bringt Fristen zum Laufen und womit können sie gewahrt werden?" zu BGH v. 09.06.2010 - XII ZB 132/09

"Originalität allein genügt nicht für Urheberschutz" zu OLG Hamburg v. 26.04.2010 - 5 U 160/08

"Internet-Tauschbörsen: Anschlussinhaber haften für ihre Kinder und Ehepartner" zu OLG Köln v. 23.12.2009 - 6 U 101/09

"Kein Ideenschutz für Spiele sowie Lehr- und Lernmittel über UrhG oder UWG" zu OLG Köln v. 28.08.2009 - 6 U 225/08

"Urheberschutz für suchmaschinenoptimierte Webseiten-Texte" zu LG Köln v. 12.08.2009 - 28 O 396/09

Kontakt

T +49 221 55400-170
F +49 221 55400-192
E-Mail moritz.vohwinkel@llr.de

Kanzleianschrift:
Mevissenstraße 15
D-50668 Köln

Google Maps